Grenzen zwischen Generationen abbauen ist eine Maßnahme gegen Vereinsamung. Foto: Ángel García

Sterben in der Einsamkeit

Torrevieja – mar. Offizielle Zahlen gibt es nicht, aber die Zeitung „Información“ rechnete aufgrund ...

Torrevieja – mar. Offizielle Zahlen gibt es nicht, aber die Zeitung „Información“ rechnete aufgrund von Polizeimeldungen hoch, dass jährlich über 20 Menschen in Torrevieja allein in ihren Wohnungen sterben, „oft werden sie erst Tage später gefunden“. Zu den Routineaufgaben der Ortspolizei Torrevieja gehört es, Anfragen aus dem ganzen Land und Europa über Verbleib und Zustand von Angehörigen nachzugehen, uniformierte Sozialhilfe sozusagen. Torrevieja ist, neben Benidorm, die Stadt mit den meisten und ältesten Single-Haushalten in ganz Spanien. In jeder dritten ganzjährig bewohnten Wohnung, 15.000 insgesamt, lebt jeweils nur eine Person über 60 Jahren, ermittelte das Statistikamt INE. „Dazu kommen aber noch sehr viele ausländische Bewohner, die oft weder gemeldet sind, noch Familie im Ort oder auch nur Bekannte in der Nachbarschaft haben“, erläutert das Sozialamt der Stadt. Dieses will diesem traurigen Problem auf zwei Ebenen begegnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare