Das war’s vorerst mit Kultur in Albir: Am Sonntag schließt die Fundación Frax. Foto: A. García

Tage der Frax vorerst gezählt

L’Alfàs del Pi – ms. Das Hoffen auf eine vernünftige Lösung und das Drängen benachbarter Bürgermeist...

L’Alfàs del Pi – ms. Das Hoffen auf eine vernünftige Lösung und das Drängen benachbarter Bürgermeister auf einen Dialog zwischen der Fundación Frax und L’Alfàs del Pis Rathaus haben nichts gebracht: Am Sonntag, 9. Juni, schließt die Stiftung in Albir vorläufig ihre Türen. Die Einrichtung steckt in finanziellen Nöten. Es sei nicht gelungen, sich mit der Stadt auf eine mögliche Einnahmequelle zu einigen, erklärte Stiftungspräsident Matías Pérez Such in dieser Woche. Die Fundación versucht seit mehr als zehn Jahren eine Genehmigung für die Verpachtung mehrerer Geschäftsräume im Erdgeschoss des Stiftungsgebäudes zu bekommen, um mit den Einnahmen die Instandhaltungs- und Personalkosten der Einrichtung in Albir zu decken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare