Parade in Torrevieja
+
Schottenröcke an der Costa Blanca? Im multikulturellen Torrevieja kein Gastauftritt, sondern ein Stück Heimat.

Costa Blanca Süden

Torreviejas Einwohner: Kunterbunte Stadt mit Silberlocke

  • Marco Schicker
    VonMarco Schicker
    schließen

Knapp die Hälfte der Einwohner von Torrevieja sind Ausländer, jeder Dritte Rentner. Aus der ganzen Welt ziehen Menschen nach Torrevieja. Die meisten für den Ruhestand, andere für einen Job. 

Torrevieja – Auf 100 Jugendliche unter 16 Jahren kommen in Torrevieja 154 Einwohner über 64 Jahre. Fast jeder Dritte, 31,3 Prozent der Einwohner, leben von einer Altersrente. Und nur 16.000 der 87.000 in Torrevieja Mitte 2021 gemeldeten Menschen wurden auch hier geboren. Das sind einige der Erkenntnisse einer Auswertung der Meldedaten der Stadt, die von der Universität Alicante (UA) im Rahmen der Erstellung eines neuen Tourismuskonzeptes vorgenommen wurden.

Salzschiffe, ein selten gewordenes Kunsthandwerk in der rosa Lagune von Torrevieja.

Die Überalterung ist ein europaweites Phänomen, doch Torrevieja schlägt gleich mehrere Rekorde, die eher im Sozial-, statt im Tourismusamt die Alarmglocken schellen lassen sollten: 60 Prozent der Bewohner – wohlgemerkt der gemeldeten, denn ein Großteil der ausländischen Residenten meldet sich nicht an – sind nicht im Arbeitsmarkt aktiv, 12 Punkte mehr als im Schnitt des Landes.

Torrevieja gehört zu den Orten Spaniens über 40.000 Einwohner mit dem niedrigsten Pro-Kopf-Einkommen, aber auch den niedrigsten Pro-Kopf-Ausgaben für Soziales seitens der Stadtverwaltung.

Torrevieja: Bevölkerungszuwachs durch massiven Zuzug - Bau von Ferienwohnungen auf Rekordniveau

Laut der UA-Studie wird sich die Alterung der Stadt in den kommenden Jahren zuspitzen, der sogenannte Bevölkerungssaldo, also die Differenz aus Geburten und natürlichen Todesfällen in der Stadt ist seit 2012 negativ, damals starben 20 Menschen mehr als geboren wurden, 2018 waren es bereits 225. Durch Zuzug nimmt die Bevölkerung zu, durch den Lauf der Natur ab.

Genießen Sie die Aussicht, so lange es noch geht. Blick auf „La Hoya“, das Gebiet zwischen den Lagunen, das Torrevieja mit über 7.000 Wohnungen zupflastern will.

Das wird sich auch nicht bald ändern lassen, denn die etlichen tausend geplanten Neubauten – allein im Gebiet La Hoya zwischen den Lagunen von Torrevieja werden 7.500 neue Ferienwohnungen, ein Stadtteil für bis zu 20.000 Menschen errichtet – zielen vor allem auf ausländische Pensionisten und Spanier aus dem Inland mit entsprechender Kaufkraft ab. Von 1985 bis 2002 wurden in Torrevieja 87.259 Wohneinheiten errichtet, knapp 10.000 sollen in den kommenden Jahren hinzukommen. Die Einwohnerzahl dürfte von derzeit 87.000 auf rund 110.000 binnen fünf Jahren wachsen.

Briten, Deutsche, Russen: In Torrevieja wohnen Menschen aus 130 Ländern

Von den 87.000 Gemeldeten wurden 16.253 in Torrevieja geboren, 3.700 weitere in der Vega Baja, 566 stammen aus sonstigen Orten der Region Valencia, 22.443 aber aus anderen Regionen Spaniens. Knapp 40 Prozent der Torrevejenser sind im Ausland geboren, die Nichtgemeldeten mitgeschätzt, dürfte die Quote bei rund 50 Prozent liegen. Großbritannien, Russland (In Torrevieja lebt die größte russische Gemeinde Spaniens) und Deutschland sind die häufigsten Herkunftsländer, gefolgt von Ukraine, Bulgarien, Rumänien, Marokko, Algerien, sodann skandinavische Länder und BeNeLux, desweiteren Indien und Pakistan. Insgesamt leben in Torrevieja Menschen aus 130 Ländern.

Unser Tipp: Verzeichnis von Vereinen an der südlichen Costa Blanca, Torrevieja und Umgebung, mit Event-Kalender.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare