Die Cova Tallada ist im Sommer häufig überfüllt. Foto: Ángel García

Trotz Strafen in die Cova Tallada

Jávea - ms. Trotz drohender Strafen haben knapp 2.000 Personen Jáveas Höhle Cova Tallada in diesem S...

Jávea - ms. Trotz drohender Strafen haben knapp 2.000 Personen Jáveas Höhle Cova Tallada in diesem Sommer ohne vorherige Anmeldung besucht. Das geht aus dem Quartalsbericht des für die Erhaltung der spektakulären Wasserhöhle zuständigen Naturparks Montgó hervor. Zwar hätten die Einlasskontrollen, die jeweils morgens stattfanden, Wirkung gezeigt, nicht alle Ausflügler hätten sich aber an die Regelung gehalten, heißt es. Von 10.000 gezählten Besuchern am Informationspunkt in der Calle Vía Làctea, sei rund die Hälfte ohne vorherige Anmeldung gekommen, von denen etwa 16 Prozent weiter zur Höhle marschierten, ohne die Neuregelung zu beachten. Ob und wenn ja, wie viele Strafen tatsächlich verhängt wurden geht aus dem Bericht nicht hervor. Um die Cova Tallada am Cabo San Antonio vor Besuchermassen zu schützen, ist sie seit diesem Jahr in den Sommermonaten nur noch eingeschränkt zugänglich. Von 30. September bis 15. Juni ist der Zutritt - stets auf eigene Gefahr - ohne vorherige Reservierung möglich. Aktuelle Informationen gibt es unter http://www.parquesnaturales.gva.es/es/web/pn-el-montgo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare