Die Playa Babilonia kämpft weiter ums Überleben. Foto: Archiv

Zu Unrecht gesperrt

Guardamar – sw. Im August 2015 war die Sperrung der Playa Babilonia durch das Rathaus nicht rechtens...

Guardamar – sw. Im August 2015 war die Sperrung der Playa Babilonia durch das Rathaus nicht rechtens. Das entschied nun das Oberlandesgericht. Die damalige Strandstadträtin Ana Martínez (PSOE) begründete die Maßnahme mit Sicherheitsbedenken: Die stark beschädigte Strandsiedlung brachte vermeintlich Besucher in Gefahr. Die Anwohner wollen nun weitere rechtliche Schritte gegen die Stadt vornehmen. Von allen zuständigen Verwaltungen, allem voran vom Küstenamt, fordern sie eine nachhaltige Lösung gegen die fortschreitende Stranderosion und für die Bewahrung ihrer emblematischen Häuser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare