Unterm Gewölbe der Krypta

Finestrat – ann. Dass er über hunderten Leichen betete, war wohl kaum einem Kirchgänger in Finestrat...

Finestrat – ann. Dass er über hunderten Leichen betete, war wohl kaum einem Kirchgänger in Finestrats Iglesia de San Bartolomé bewusst. Wie die Kirchenbücher des fast 300 Jahre alten Gotteshauses verraten, wurden zwischen den Jahren 1751 und 1806 fast 1.000 Begräbnisse in der Kirche vorgenommen. Viele der Toten waren kaum fünf Jahre alt, Opfer der hohen Kindersterblichkeit zu jener Zeit. Diese und viele andere erstaunliche Informationen sind im Zuge der Kirchenrestaurierung ans Licht gekommen, die sich derzeit in der zweiten Phase befindet und sich auf die Rehabilitation und Konsolidierung der Krypten konzentriert. Dabei wurden sterbliche Überreste aus den Gräbern exhumiert und sollen nun auf den Gemeindefriedhof umgebettet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare