Bassetes bei Calp am Samstag. Foto: T. Liebelt|GRA228. ESPINARDO (MURCIA), 17/12/2016.- La zona de la rambla de Espinardo inundada por la intensa lluvia caída esta mañana, que ha obligado a cortar distintos viales del municipio de Murcia. La Dirección General de Seguridad Ciudadana y Emergencias ha actualizado la activación del Plan de Protección Civil por Inundaciones en fase de emergencia nivel 1 del nivel 0 al que se encontraba esta mañana. EFE/Marcial Guillén

Unwetter: Mann ertrinkt in Finestrat

Finestrat - tl. Das Unwetter mit heftigem Regen hat am Samstagvormittag einem Mann das Leben gekoste...

Finestrat - tl. Das Unwetter mit heftigem Regen hat am Samstagvormittag einem Mann das Leben gekostet. Der 76-Jährige wurde in Cala de Finestrat an der gleichen Stelle, an der 2011 ein englisches Ehepaar in den Wassermassen ums Leben gekommen war, von einer Flutwelle überrascht, als er ein Auto abholen wollte, und fortgespült. Der Mann ertrank. Rettungskräfte bargen die Leiche später aus dem Meer. In Benidorm musste zudem ein Campingplatz vorsorglich evakuiert werden. An der nördlichen Costa Blanca erweist sich das Unwetter dagegen bislang als nicht so schlimm wie von den Meteorologen vorhergesagt. Der Staatliche Wetterdienst Aemet hat denn auch für den heutigen Samstag die Warnstufe von Orange auf Gelb zurückgenommen. Vorbei ist es damit aber noch nicht. Warnstufe Orange für Regen gilt wieder ab Sonntagmittag für die gesamte Provinz Alicante. Am Montag auch noch für die Marina Alta. Am heftigsten betroffen vom Unwetter war am Samstag noch Calp. Hier knickte der Sturm eine vom Palmrüssler bereits befallene Palme sowie eine Straßenlaterne. In Dénia rutsche eine Frau mit ihrem Wagen in den Río Molinell, konnte das Auto aber aus eigener Kraft und unverletzt verlassen, wie die Ortspolizei mitteilte. Im Hinterland der Costa Blanca fielen bis Samstagmittag bis zu 95 Liter Regen auf den Quadratmeter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare