Zwei blaue Turnschuhe
+
Turnschuhe anziehen und los geht der Lauf durchs Wohnzimmer.

Rennen und Spenden

Wettlauf in Corona-Zeiten: Pego läuft für guten Zweck quer durchs Haus

  • vonAnne Thesing
    schließen

Spenden für Seniorenheim „Residència Sant Joan de Déu“: Am 2. Mai ruft Pego zu solidarischem Lauf in eigenen vier Wänden auf

  • Pego veranstaltet solidarischen Indoor-Wettlauf.
  • Die Einnahmen gehen an die örtliche Seniorenresidenz.
  • Jeder kann mitmachen und in der Coronavirus-Krise helfen.

Pego - Pegos Rathaus und der Sportverein Pegotrail-Dorsal 19 haben einen ganz besonderen, an Coronavirus-Zeiten angepassten Wettlauf ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Jo córrec a casa" (Ich laufe zuhause) können alle, die sich trotz Ausgangssperre bewegen und zugleich helfen wollen, für den 2. Mai anmelden, um an einem solidarischen Lauf teilzunehmen, bei dem die Teilnehmer durchs eigene Haus rennen, aufs Standfahrrard steigen oder welchen Sport auch immer ausüben.

Für die Anmeldung müssen sie bis 30. April einen kleinen freiwilligen Beitrag, zum Beispiel drei oder fünf Euro, auf das Konto mit der Nummer ES92 0081 1028 8700 0117 4527 überweisen und den Überweisungsbeleg per E-Mail an die Adresse esportpego@gmail.com schicken. Daraufhin erhalten sie per E-Mail ihre Teilnehmernummer.

Spenden für Schutzmaterial gegen Covid-19

Am 2. Mai wird es dann sportlich, aber eben von zuhause aus. Um das Ganze zu dokumentieren, können die Teilnehmer ein Foto von sich machen und es an die obige E-Mail-Adresse schicken. „Wenn du nicht viele Kilometer machst, kein Problem. Dabeisein ist alles“, schreiben die Veranstalter. Die Fotos werden nach dem Event veröffentlicht.

Das gespendete Geld fließt in den Einkauf von gesundheitlichem Schutzmaterial für die örtliche Seniorenresidenz Sant Joan de Déu. „Alle zusammen können wir Covid-19 bekämpfen", ermutigt das Rathaus zur Teilnahme.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare