Zur Vorstellung mit Bürgermeister Cano kamen Vertreter des CCC und des DCi in Tracht. Foto: A. García

Zeigen, wie Deutschland ist

La Nucía – fin. La Nucía hat Deutschland für sich entdeckt und holt nicht nur das Oktoberfest in die...

La Nucía – fin. La Nucía hat Deutschland für sich entdeckt und holt nicht nur das Oktoberfest in die Sportstadt, sondern räumt der Bundesrepublik auch noch einen Ehrenplatz beim Internationalen Tag am Sonntag, 22. März, ein. Von 11 bis 18 Uhr stellen sich wie gewohnt Vertreter aus aller Herren Länder mit Tänzen, Folklore, Musik, Speisen, Trachten, Kunsthandwerk und vielem mehr vor. Deutschland darf den großen Eröffnungsumzug anführen und ist dieses Jahr Gastgeberland. „Ich würde mir wünschen, dass wir uns an diesem Tag so darstellen, wie wir sind: bunt und lebensfroh, mit Spaß am Feiern, freundlich und gar nicht mürrisch“, sagte Honorarkonsulin Dorothea von Drahosch Sannemann am Dienstag bei der Vorstellung des Día Internacional. Sie hält die Veranstaltung für eine große Chance, „uns zu zeigen“, und hofft, dass viele deutsche Besucher aus La Nucía und Umgebung vorbeikommen „und sich vielleicht sogar trauen, ihre Tracht anzuziehen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare