Adoptionen verdreifacht

0
519
Einen Hund aus dem Tierheim zu Weihnachten. Foto: Rathaus

Cartagena – sg. Die Zahl der Adoptionen von Hunden und Katzen aus dem Tierheimen in Cartagena hat sich vor Weihnachten verdreifacht. Das gab das Rathaus bekannt. Der Erfolg sei auf die Kampagne „Adopta, no compres“ (Adoptieren statt kaufen) zurüchzuführen, hieß es. So wurden 33 Tiere aus der städtischen Auffangstation Catad (Centro Acogida y Tratamienti der Animales Domésticos) adoptiert, drei Mal so viel wie 2015. Die Kampagne startete Mitte Dezember mit dem Ziel, den Menschen bewusst zu machen, welche Verantwortung es bedeute, ein Tier in die Familie aufzunehmen. Das Rathaus pries die Adoption. Man spare nicht nur Geld, sondern biete einem ausgetzten Tier ein neues besseres Leben, sagte der Stadtrat für Lebensqualität Francisco Calderón (Unabhängige Partei, MC).

Er wies zudem auf die Aktion zur Kastrierung und Sterilisierung von Haustieren hin, die ebenfalls im Dezember durchgeführt und vom Rathaus mit insgesamt 10.500 Euro subventioniert wurde. Insgesamt 134 Tiere wurden dem Eingriff unterzogen, 122 Hunde und zwölf Katzen. Im vergangenen Jahr waren es 65 Tiere. Voraussetzung für die finanzielle Unterstützung war, dass die Halter ihre Tiere in einem Register im Rathaus eintragen ließen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here