Geheimnisse und ein J.R.

0
807
Nach 44 Jahren Freundschaft besucht Brigitte Rochow Gene Reed das erste Mal in Calabardina. Foto: S. Gyurasits

Sandra Gyurasits – Águilas. Fernsehserien sind der Renner. Heute schwärmen Zuschauer von der gelobten US-amerikanischen Fantasy-Serie „Game of Thrones“, von „House of Cards“, der Geschichte eines durchtriebenen Abgeordneten, der mit Intrigen, Korruption und Mord die Macht in Washington, D.C. an sich reißen will, oder von „Homeland“. In der Serie geht es um Amerikas Krieg gegen den Terror, eine merkwürdige CIA-Agentin und einen zwielichtigen Soldaten. Früher haben sich die Zuschauer dagegen mit weitaus weniger spektakulärer Aufmachung zufrieden gegeben, zumindest im Deutschland der 70er Jahre.
Damals waren zum Beispiel die „Drei Damen vom Grill“ der absolute Hit im Fernsehen – die Geschichte einer Berliner Imbissbude und ihrer drei Inhaberinnen. „Wir hatten eine Einschaltquote von 70 Prozent. Traumhaft“, erzählt Brigitte Rochow und schiebt hinterher: „Man muss allerdings dazu sagen, dass es damals noch keine Privatsender gab.“

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here