Teures Gesundheitssystem

0
829
Auf der Kinderstation im Krankenhaus La Arrixaca in Murcia. Foto: Carm

Murcia – sg. Das Gesundheitssystem der Region Murcia gehört zu den teuersten in ganz Spanien. Dennoch verfügen die Krankenhäuser im landesweiten Vergleich über weniger Pfleger und Ärzte. Das geht aus einer Studie über Krankenhäuser hervor, die das Gesundheitsministerium der Zentralregierung in Madrid vergangene Woche veröffentlicht hat. Das Gutachten bezieht sich auf Daten aus dem Jahr 2013. Demnach kostete ein Tag in einem Krankenhaus in der Region Murcia 544 Euro, 61 Euro mehr als im Durchschnitt im ganzen Land. Noch teurer war es nur in Navarra (585 Euro), in Valencia (554 Euro) und dem Baskenland (547 Euro). In Katalonien betrugen die Ausgaben dagegen nur 433 Euro. Die Kosten für ein Krankenhausbett lagen in Murcia bei 172.000 Euro pro Jahr, der spanische Mittelwert wurde mit 165.400 Euro angegeben.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.