Auf der Suche nach einem Nest

0
183
Noch hat der geheilte Steinadler seinen Platz nicht gefunden. Foto: CCN-Archiv

Murcia – sg. Ein Steinadler hat in nur zwei Wochen ein 44.000 Hektar großes Gebiet durchflogen auf der Suche nach einem neuen Territorium und dem geeigneten Nistplatz. Mitarbeiter des Programms zur Überwachung bedrohter Wirbeltiere haben die Wege des Vogels verfolgt. Seine Leistung ist umso erstaunlicher, da er im Februar schwer verletzt in die Auffang- und Erholungsstation für Wildtiere in El Valle bei Murcia eingeliefert worden war.
Ein Mitarbeiter des Zentrums fand den weiblichen Steinadler, der angeschossen worden und vermutlich aus der Luft abgestürzt war. In seinem linken Flügel steckten mehrere Schrotkugeln. Zudem war die Schulter ausgerenkt und mehrere Knochen enthielten Risse.
Nachdem der Adler gesund gepflegt worden war, wurde er beringt und mit einem Sender ausgestattet. So konnten die Wissenschaftler seine Wege verfolgen und prüfen, ob seine Genesung ein Erfolg war. Sie war ein Erfolg.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.