Ausblick auf den Haushalt

0
38
Obwohl der Haushaltsplan erst Ende Mai vorgelegt werden soll, hat der andalusische Präsident Juan Manuel Moreno (PP) im Landtag bereits einige Eckdaten präsentiert. Foto: Junta de Andalucia

Sevilla – jan. Ein halbes Jahr ist bald vorbei und noch immer muss die andalusische Regierungskoalition von PP und Ciudadanos ohne einen neuen Haushalt auskommen und weiter mit dem letztjährigen wirtschaften. Durch die fehlende Unterstützung im regionalen Parlament zur Verabschiedung des Etats hatte die Vorgängerregierung der PSOE im vergangenen Herbst vorzeitig Neuwahlen ausrufen lassen.
Und die neuen Machthaber, die erst zu Jahresbeginn die Regierung übernahmen, hatten sich für die Ausarbeitung des neuen Haushaltsplans etwas Zeit erbeten. Ende des Monats will die Koalitionsregierung ihren Etatentwurf nun endlich vorlegen. Einige Eckdaten hat der andalusische Präsident Juan Manuel Moreno jedoch vorab bereits im Landtag präsentiert. So soll das Volumen des Haushalts gegenüber dem Vorjahr um 4,9 Prozent auf rund 36,46 Milliarden Euro erhöht werden. Ein enormer Zuwachs ist im Etat vor allem für das Gesundheitswesen vorgesehen worden, für das 770 Millionen Euro mehr ausgegeben werden sollen als bisher.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.