Bäume am Steinbruch

0
1001
Direktorin für Bergbau Esther Marín nimmt selbst den Spaten in die Hand. Foto: Carm

Murcia – sg. Die Region Murcia hat am 17. März den Tag der Bäume und der Artenvielfalt gefeiert. Dazu haben Schüler aus Abanilla 850 Bäume am Steinbruch Los tres Santos in der Gemeinde gepflanzt. Sie fortsteten das Gebiet unter anderem mit Pinien und Buschholz auf. Ziel der Aktion sei es, das Umweltbewusstsein der Jugendlichen zu schärfen, sagte die Generaldirektorin der Abteilung Energie und Bergbau Esther Marín. Außerdem sollten die Schüler die wirtschaftliche Bedeutung der Steinbrüche und Kiesgruben in der Region Murcia kennen lernen. So erfuhren sie, dass die Massenrohstoffe, die in den Stein- und Kiesgruben abgebaut werden, als Baustoffe verwendet werden und sich in Gebäuden, Schulen, auf Straßen, Gehwegen sogar in Fensterglas wiederzufinden. Darüberhinaus werden aus dem Schüttgut auch Produkte hergestellt wie Papier für Bücher, Zeitungen oder Schulhefte, Zahnpasta, Kosmetika oder medizinische Stoffe.

 

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.