Bedrohter Strand

1
296
Die Steppenlandschaft mit Blick auf die Playa de la Cola in Calabardina soll über 2.000 Wohnungen weichen. Foto: Kerstin Bowitz

Murcia – sg. Die Küste der Region Murcia ist längst wieder in den Fokus der Baubranche gerückt. Mit der Wirtschaft geht es bergauf, und der Tourismus ist eine der wichtigsten Einnahmesäulen. Die Region brauche mehr Hotels und Ferienapartments, verkündete die Generalsekretärin im Landesverkehrsministerium, Yolanda Muñoz (PP), der Zeitung „La Verdad“. Das Angebot müsse der Nachfrage angepasst werden, nicht nur was die Anzahl der Betten betreffe, sonder auch die Lage. Hotels am Meer seien eben attraktiver als weiter im Landesinneren.
Der Bau soll durch eine Änderung der Küsten-Richtlinien gefördert werden. Demnach sind Landbesitzer weiterhin verpflichtet, 25 Prozent ihres Grundstückes für die touristische Nutzung zur Verfügung zu stellen. Diese Teilgebiete sollen aber nicht mehr wie bisher nördlich der kostenpflichtigen Autobahn AP-7 ausgewiesen werden, sondern an der Küste. Ein zusätzlicher Anreiz für Hotelbauer soll durch die Erhöhung der Bebaubarkeit um 20 Prozent geschaffen werden. Von den Neuregelungen sind die Küstenabschnitte in Águilas, Lorca, Mazarrón, Cartagena, Los Alcázares, San Javier und San Pedro del Pinatar betroffen.

Mehr in der Printausgabe

1 KOMMENTAR

  1. Beton Beton Beton !!!!
    Da langt die PP ja mal wieder voll hin.
    Gerade jetzt wo alle Welt nach Natur und Ökologischen Grundwerten beginnt zu Handeln, hauen hier die Politiker der Natur mal wieder voll auf die Schnauze.
    Schön alles Zerstören und Einstampfen, auf das hier heute und jetzt, die Taschen der hier handelten Personen aus Politik und Wirtschaft gefüllt werden.
    Auf der Strecke bleiben die nachfolgenden Generationen, denen alles Zerstört wurde um ein Leben an diesem Ort im Einklang mit den Ressourcen zu gestalten.
    Lieber im hier und jetzt für sich Leben und nicht Denken. ( Aber Denken konnten die noch nie.)
    Was geschieht eigentlich, wenn der Markt sich nun ändern sollte in den nächsten 10-20 Jahren?
    Solche Projekte werden meist nur für 10 Jahre berechnet, da es ja keine Hellseher gibt.
    Lasst uns die Nachwelt Verarschen jetzt sind wir am Drücker und brauchen das Geld. Dies denken sicher diese Zukunft Frevler.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.