Es kann nur einen geben

0
216
Noch herrscht gähnende Leere auf dem Internationalen Flughafen Murcia in Corvera. Bald könnte der Betrieb aufgenommen werden. Fotos: CCN-Archiv

Murcia – sg. Auf dem internationalen Flughafen von Murcia in Corvera ist in den fünf Jahren nach der Fertigstellung der Anlage im Januar 2012 nur ein einziges Flugzeug gelandet. Dabei handelte es sich um eine zweimotorige Maschine, die die Start- und Landebahnen testete. Danach tat sich nichts mehr auf den Pisten. Corvera wurde wie die Installationen in Castellón und Ciudad Real zu einem Geisterflughafen.
Das könnte sich nun ändern. Der Flughafenbetreiber Aena, der zu 51 Prozent dem Staat gehört, hat sich um die Konzession für 25 Jahre beworben. Die Unterlagen wurden am 3. November eingereicht und werden nun geprüft. Dass Aena den Zuschlag erhält, gilt als so gut wie sicher, da das Unternehmen der einzige Bewerber ist, nachdem sich der französische Konkurrent Edeis aus dem Rennen zurückgezogen hatte.
Verkehrsminister Íñigo de la Serna (Volkspartei, PP) versicherte, dass der Internationale Flughafen in Corvera rentabel sein werde und sagte beste Wachstumschancen voraus. Die notwendigen Investitionen seien bereits getätigt worden. Um den Betrieb aufzunehmen, seien nur noch rund 500.000 Euro nötig. Fünf Millionen Euro seien für mögliche unvorhergesehene Ausgaben bereit gestellt.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here