Flut von Goldbrassen

0
219
In der Fischhalle von San Pedro del Pinatar ging es hoch her. Foto: CCN-Archiv

San Pedro del Pinatar – sg. Das stürmische Wetter der letzten Tage hat die Fischer von San Pedro del Pinatar reich beschenkt. Am 30. Oktober kehrten die Boote mit fetter Beute in den Hafen zurück und brachten fast elf Tonnen Goldbrassen mit.
Die Versteigerung in der Fischhalle dauerte von 10 Uhr morgens bis zum Abend. Der Preis, den die Fischer für ihren Fang erhielten: rund fünf Euro pro 400 bis 450 Gramm.
Erste große Schwemme
Es ist die erste große Goldbrassenschwemme der Saison im Mar Menor. Voraussetzung dafür seien ein Rückgang der Temperaturen, viel Wind und Vollmond, sagte der Vorsitzende der Fischereigenossenschaft von San Pedro, Jesús Gómez, gegenüber der Zeitung „La Verdad“.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.