Genauso wie auf dem Foto

0
233
Jutta Groß (l.) und Almut Adler haben zwei Jahre lang an dem Kochbuch gearbeitet. Foto: Kathleen Sandböck

Sandra Gyurasits
Grima

Wenn Jutta Groß auf der Terrasse oder vor dem Fernseher sitzt, kann es sein, dass sie plötzlich aufspringt, in die Küche läuft und kocht. Dann ist ihr etwas durch den Kopf gegangen, zum Beispiel ein maurisches Zitronenhuhn, eine Tortilla mit Erbsen oder eine Schokoladen-Avocado-Creme. Ihre Ideen und Kreationen hat die Hobby-Köchin gemeinsam mit der Fotografin und Grafikdesignerin Almut Adler in einem Kochbuch mit dem Titel „Rezepte, die das Leben schreibt – Eine kulinarische Reise durch den Süden Spaniens“ festgehalten.
Das 286 Seiten starke Werk mit 122 Rezepten, davon 55 vegetarisch, entstand in dem kleinen Dorf Grima bei Los Lobos in der Provinz Almería. Die Einleitung von Almut Adler widmet sich der Bedeutung der Oliven, Essgewohnheiten und –zeiten, der Siesta und den Gewürzen der spanischen Küche. Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt, wie Tapas und Suppen, Fleischgerichte, Fisch und Meeresfrüchte, Gemüsegerichte und Salat, Nachspeisen sowie Cocktails. Zu jeder Rubrik hat Almut Adler ein Vorwort geschrieben und erklärt, welchen Stellenwert Tapas, Fleisch- oder Fischgerichte haben. Das Layout stammt ebenfalls von ihr. Jedem Rezept mit deutschem und spanischem Titel des Gerichts werden zwei Seiten und zwei Fotos gewidmet. Ein Bild zeigt die Zutaten, das zweite die fertige Speise. In einem kurzen Text werden die Zubereitung beschrieben und die Mengen der Zutaten aufgelistet. „Meine Fotos sind ehrlich“, sagt Jutta Groß, die die Rezeptfotos für das Buch gemacht hat.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.