Hommage an einen Drogenfahnder

0
113
Ein Kollege von Azorg, der ebenfalls im Trainingszentrum in Vera ausgebildet wurde. Foto: Archiv

Vera – sg. Die Gemeinde Vera hat einen Hundepark am Ende des Parque de la Rambla in der Nähe des Messegeländes eröffnet. Das gab die Stadträtin Francisca García (PA) bekannt. Es ist der erste Park an der Levante-Küste von Almería, in der Besitzer mit ihren Hunden spazieren gehen, spielen oder trainieren können, und er bekommt einen besonderen Namen: Azorg. Azorg war ein verdienstvoller Agent auf vier Pfoten der Polizei von Vera. Er starb im April an den Folgen der Infektionskrankheit Leishmaniose, die durch Mücken übertragen wird. Eine Tafel mit dem Bild von Azorg kennzeichnet die Anlage.
Azorg, eine Mischung aus Deutschem und Belgischem Schäferhund, trat erst vor zwei Jahren seinen Dienst bei der Polizei in Vera an und war eines der ersten Mitglieder der Hundestaffel Unidad Canina K9, die im Mai 2017 gegründet wurde. Azorg hob sich unter den Drogenfahndern hervor, weil er besonders gut Fahrzeuge inspizieren und Personen kontrollieren konnte, sogar kleine Kinder.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.