Illegale Ferienwohnungen

0
1782
Die Vermietung von Urlaubswohnungen in Murcia soll reguliert werden. Foto: CCN-Archiv

In der Region Murcia werden Tausende von Ferienapartments illegal vermietet. Dadurch entgehen dem Finanzamt wichtige Einnahmen. Die unter der Hand vermieteten Wohnungen werden keiner Qualitätskontrolle unterzogen. Zudem machten die Schwarzvermietungen einen großen Anteil der Schattenwirtschaft aus, sagte der Landesminister für Wirtschaft und Tourismus, Juan Hernández (Volkspartei, PP). Er kündigte eine Vorschrift zur Regulierung der illegalen Urlaubswohnungen für September an. Ziel sei es, Investoren anzuziehen, die fertig gebaute, aber leerstehende Ferienresorts kaufen sollen.

Über 100 Millionen Euro
Offizielle Zahlen darüber, wie viele Apartments in der Region Murcia illegal im Sommer vermietet werden, gibt es nicht. Die Inspektoren der Gewerkschaft der Finanzbeamten (Gestha) gehen indes in einer im Mai vorgestellten Studie davon aus, dass in Murcia insgesamt 62.070 Ferienwohnungen vermietet werden, fast 38.000 davon schwarz. Das entspricht einem Anteil von über 61 Prozent. Damit steht Murcia an der Spitze im Vergleich der autonomen Regionen. Gestha zufolge nehmen die Besitzer unter der Hand insgesamt über 100 Millionen Euro ein, die sie am Fiskus vorbeiführen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.