Keine Wracks mehr

0
221
Experten untersuchen das 3.000 Jahre alte Wrack auf dem Meeresboden. Foto: Arciv

Mazarrón – sg. Nach ausgiebigen Erkundungen und Analysen hat die Expertenkommission für die 3.000 Jahre alten Phönizierboote von Mazarrón vor wenigen Tagen einen Bericht vorgelegt. Demnach wurden auf dem Meeresgrund vor der Küste von Puerto de Mazarrón keine weiteren gesunkenen Schiffe aus dem siebten Jahrhundert vor Christus mehr gefunden.
Nachdem Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre zwei Holzboote aus dieser Zeit vor dem Strand La Isla entdeckt worden waren, vermuteten Archäologen, dass es mehrere Wracks geben könnte. Von einer ganzen Flotte war sogar die Rede, da diese Stelle von den Phöniziern als Ankerplatz genutzt worden war, um abgebautes Erz aus den umliegenden Minen zu verschiffen, allen voran Blei.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.