Kriegsschiff holt Flüchtlinge ab

0
139
Die „Audaz“ wird in ihrem Heimathafen Cartagena von Angehörigen der Besatzung verabschiedet. Foto: mde

Cartagena – sg. Eigentlich wird die „Audaz“ zur Bewachung und Verteidigung der spanischen Küste eingesetzt, im Kampf gegen illegale Immigration, gegen Piraterie vor der Küste von Afrika, gegen die Drogenmafia, Menschen- und Waffenhändler sowie Terroristen und bei Ölkatastrophen.
Doch seit dem 20. August befindet sich eines der neuesten Schiffe der spanischen Kriegsmarine, das im Hafen von Cartagena beheimatet ist, auf einer ungewöhnlichen Mission.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.