Mit Bratwurst, Bier und Kartoffelsalat

0
1124

Ingo Martala hat schon Weihnachts- und Osterbasare für „seine“ Vereine CCC und DCCB organisiert, Busreisen veranstaltet und baut drei Mal in der Woche seinen Stand auf den Märkten in Calp, Jalón und Teulada auf. Der Deutsche ist bekannt wie ein bunter Hund und hat Organisationstalent – beim Internationalen Tag in La Nucía am 13. März vertritt er gleich die ganze Bundesrepublik.
Bislang übernahm den Deutschland-Stand der Verein DCiB, dieser ist aber ausgerechnet Mitte März verreist. „Ich habe schon mehrfach mit den DCiB-Leuten gesprochen, der Verein wird Infomaterial auslegen, schließlich komme ich aus Calp, der DCiB ist aber vor Ort“, sagt Martala. Der Ostwestfale steckt längst mitten in den Vorbereitungen, um Deutschland würdig zu vertreten. Während es bislang Kartoffelpuffer gab, wird Martala Würstchen, Kartoffelsalat und deutsches Bier vom Fass anbieten.
„Ich verhandle mit Paulaner, dann könnte ich auch gleich die Fahnen vom Oktoberfest des CCC nutzen“, sagt Martala. Offenes Feuer ist in der Sporthalle La Nucía verboten, deshalb müssen die Bratwürste auf Elektrogrills brutzeln. „Ich hoffe, ich bekomme von der Stadt ausreichend Strom für alles“, sagt Martala. Seine Frau Ingrid wird kiloweise Kartoffelsalat machen und Schürzen nähen, einige Freunde helfen bei der Bedienung. „Eigentlich wollte ich auch noch Brezeln backen, für den Ofen reichte der Strom dann aber wirklich nicht mehr“, sagt Martala schmunzelnd.

 

Beim Día Internacional präsentieren am Sonntag, 13. März

von 11 bis 18 Uhr 35 Nationen in La Nucías Sportzentrum ihre Trachten,

Speisen, Tänze und mehr. Den Eröffnungsumzug führt Bulgarien an.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.