Murcia wird Vox-Hochburg

1
216
Vox-Anhänger feiern Wahlerfolge. Genügt Fahnenschwenken für die Kommunalwahl? Foto: dpa

Murcia – mar/sg. 140.010 Wähler, 18,64 Prozent, stimmten am 28. April in der Region Murcia für Vox und bescherten der rechtsextremen Partei dort das beste Ergebnis in allen Autonomen Gemeinschaften. Vox kam landesweit auf 10,26 Prozent und blieb damit deutlich unter den eigenen wie den Erwartungen der Umfrageinstitute. Im Baskenland schnitt sie mit nur 2,2 Prozent am schlechtesten ab, auch in Katalonien spielt sie mit 3,6 Prozent kaum eine Rolle.
In Torre Pacheco in Murcia dagegen überflügelte Vox mit knapp 25 Prozent sogar alle anderen Parteien. Dort stürzte die PP von 53,4 auf 22,6 Prozent. Ließe sich das auf dem Campo de Cartagena noch mit Protest gegen eine prekäre soziale Situation einer vernachlässigten Region erklären, funktioniert dieses Argument für die von vielen ausländischen Residenten bevölkerten Küsten nicht so einfach.

Mehr in der Printausgabe

1 KOMMENTAR

  1. Das gab es in Europa schon öfter, das der Rattenfänger kam seine Weise Kund gab und denn all seine Gläubigen dem Untergang Preis gab.
    Wie Unaufgeklärt hat sich diese Region dem politischen Inferno hin gegeben.
    Sicher nicht durch Gottes Hilfe.
    Murcia ist keine Reise mehr wert, denn wer will denn schon in ein braunes Etwas !!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.