Nichts zu feiern

1
613
Mit den Wassermengen flossen auch Schadstoffe ins Mar Menor. Foto: P. García/ANSE

Cartagena – sg. Feuchtgebiete sind die weltweit am meisten bedrohten Ökosysteme. Ein Beispiel ist das Mar Menor. Nach Angaben der Umweltschutzorganisation Anse sind seit 1900 fast 64 Prozent dieser Ökosysteme verloren gegangen. Der Welttag der Feuchtgebiete am 2. Februar soll die Bevölkerung für die Erhaltung der Gebiete sensibilisieren. Zum Beispiel durch Aktionen wie das Pflanzen heimischer Gewächse.

Mehr in der Printausgabe

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.