Öko ist einfach cool

1
195

Sandra Gyurasits – San Juan de los Terreros „Es ist unsere Generation, die etwas tun muss“, sagt Pino Brenner nicht nur einmal. Der 29-jährige Deutsche hat den Anfang gemacht und ein bemerkenswertes Projekt in San Juan de los Terreros an der Küste von Pulpí ins Leben gerufen. Es geht ihm darum, gleichgesinnte Menschen aus allen Teilen der Welt zusammenzubringen, die sich für Umweltschutz, einen nachhaltigen Lebensstil und den Austausch von Wissen und Ideen einsetzen. „Nur gemeinsam kann man etwas bewirken“, sagt Pino Brenner. „Du kannst die tollsten Ideen haben, allein wirst du nichts davon umsetzen können.“
Im Januar dieses Jahres hat er die drei Hektar große Finca des verstorbenen deutschen Künstlers Wolfgang Simon in San Juan de los Terreros übernommen. Der Künstler aus Berlin war im März 2013 einem Herzinfarkt erlegen. Von den Spaniern wurde er „Montemero“ genannt, was so viel wie der Zackenbarsch vom Berg bedeutet. Simon, dessen Grundstück am Fuße eines Berges liegt, war ebenso wie Pino Brenner Umweltschützer und Taucher, der nicht davor zurückschreckte, auch mal Jäger von seinem Grundstück zu vertreiben.

Mehr in der Printausgabe

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.