Olivenöl fließt in Strömen

0
316
Trotz der Dürre steigern Olivenbauern aus Murcia den Ertrag. Foto: CCN-Archiv

Murcia – sg. Die 57 Ölmühlen in der Region Murcia werden während der Olivenernte bis März zehn Millionen Liter Öl herstellen, wie die landwirtschaftlichen Kooperativen schätzen. Demnach werden sie gut 44 Prozent mehr produzieren als im vergangenen Jahr und eines der besten Ergebnisse der letzten zehn Jahre einholen. Während der vergangenen sechs Ernten wurden durchschnittlich 8,7 Millionen erwirtschaftet, das Jahr 2014 sticht dabei mit zwölf Millionen Litern hervor.
Wie viel Liter des flüssigen Goldes letztlich in dieser Saison zusammenkommen, hängt vor allem vom Wetter ab. Die Olivenbauern hoffen auf Regen, der den Baum stärken und dadurch Schäden an der Wurzel während der Ernte abwenden soll.
Durch die ausgebliebenen Niederschläge im Oktober seien die Oliven nicht rund und prall, sondern schrumpelig geworden. Sollte es weiterhin trocken bleiben, könnten die Bäume geschwächt werden, was sich auf die nächste Saison auswirken könnte, befürchtet der Verband der Kleinbauern UPA.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.