Perücken und Lippenstifte

0
59

Cartagena – sg. In Cartagena ist ein sonderlicher Polit-Streit entbrannt. Es geht um blonde Perücken, Lippenstifte, Sexismus, aber vor allem um Wahlkampf. Im Mittelpunkt stehen ein Ex-Bürgermeister, der nicht das erste Mal durch Krawall auffällt, und eine junge aufstrebende Politikerin. Was ist geschehen?
José López, ehemaliger Bürgermeister von Cartagena und Vertreter der unabhängigen Partei MC (Movimiento Ciudadano), hat dem Radiosender Onda Cero vergangene Woche ein streitbares Interview gegeben. In dem Gespräch ging es unter anderem um die Landesministerin für Transparenz und Sprecherin der Regionalregierung von Murcia, Noelia Arroyo (Volkspartei, PP). Ihre Partei hatte sie einen Tag zuvor als offizielle Kandidatin für das Bürgermeisteramt von Cartagena für die kommende Kommunalwahl im Mai 2019 vorgestellt und schon einmal Vorwahlkampf betrieben. Arroyo, die erst seit drei Jahren politische Posten inne hat und zuvor als Journalistin bei Radio, Fernsehen und Zeitung arbeitete, wurde als einzig fähige Politikerin dargestellt, die Cartagena wieder zu Glanz verhelfen könne.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.