Protest am Kohlekraftwerk

0
186
Das Kohlekraftwerk in Carboneras direkt am Strand. Foto: Greenpeace

Carboneras – sg. Über 70 Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace haben am Montag dieser Woche eine Protestaktion in Carboneras gestartet. Die Umweltschützer aus sieben verschiedenen Ländern fuhren mit 45 Kayaks in den Hafen des Kohlekraftwerks des Energiekonzerns Endesa und blockierten die Einfahrt. Sie forderten die Schließung der Anlage. Auf Plakaten war zu lesen „Apaga el carbón“ („Schaltet die Kohlewerke ab“) und „No al carbón“ („Nein zur Kohle“).
Die Aktion wurde zwei Wochen vor der Konferenz der Vereinten Nationen über den Klimawandel durchgeführt. Das Treffen findet vom 2. bis zum 14. Dezember in Katowice (Polen) statt. Thema der UN-Konferenz ist unter anderem die Kohleverbrennung als einer der Hauptverursacher des weltweiten Klimawandels.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.