Rekordversuch in der Luft

0
117
70 Springer versuchen diesmal, einen Stern zu bilden. Foto: Papea

Murcia – sg. Der Luftwaffenstützpunkt in Alcantarilla bei Murcia hat sich Großes vorgenommen. Am Wochenende, 12. und 13. Mai, wollen die Fallschrimspringer einen neuen nationalen Rekord in der Disziplin Freifallformation aufstellen. Dabei lassen sich 70 Springer bäuchlings aus dem Flugzeug fallen und bilden einen großen Stern. Der Rekord liegt bei 54 Springern, die im Jahr 1996 in Saragossa im freien Fall eine Figur formten.

Mit der Aktion wird dem ersten Sprung des spanischen Militärs vor 70 Jahren gedacht. Unter den 70 Springern befinden sich Soldaten und Zivilisten. Sie springen aus einer Höhe von 6.500 Metern aus dem Flugzeug und formen einen Stern, während sie mit einer Geschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde auf die Erde zurasen.

Auf dem Programm stehen am Samstag, 12. Mai, drei Trainingsssprünge in der Zeit von 9.30 bis 13 Uhr und von 16 bis 18 Uhr. Am Sonntag, 13. Mai, wird es ernst. Der rekordversuch findet von 9.30 bis 13.30 Uhr statt, auf dem Gelände des Stützpunktes in der Avenida de Lorca in Alcantarilla. Die Besucher bekommen ebenfalls militärisches Fallschirmmaterial zu sehen. Zwischen den Sprüngen findet eine Show von Flugmodellen statt. Die Flugzeuge in Miniatur steigen am 12. Ab 9.30, ab 11 und ab 16 Uhr in die Luft, am 13. Mai ab 9.30 Uhr udn ab 11.30 Uhr.

 

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.