Schweine verwahrlost

0
96
500 Schweine unter unhygienischen Bedingungen gehalten. Foto: Guardia Civil

Murcia – sg. Die Guardia Civil ermittelt gegen den Besitzer einer Schweinezucht in Murcia. Der Verdächtige soll Jauche direkt in Bewässerungsgräben der Umgebung geleitet und illegal Wasser aus Brunnen entnommen haben, um die rund 500 Schweine zu versorgen. Zudem stellten Veterinäre bei einer Inspektion des Betriebes fest, dass die Tiere verwahrlost waren, nicht tiermedizinisch behandelt und unter unhygienischen Bedingungen gehalten wurden. Die Guardia Civil wurde auf den Fall aufmerksam, nachdem eine weitere Schweinefarm Anzeige wegen der illegalen Entsorgung der Jauche erstattet hatte.

 

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here