Spekatuläres unter der Erde

0
198
Eine der ersten Besuchergruppen in der Geode. Foto: Rathaus

Pulpí – sg. Europas größte Geode mit ihren vollkommenen und transparenten Gipskristallen ist am 5. August in Pulpí offiziell für das Publikum eröffnet worden. Das Rathaus bietet geführte Touren mit Gruppen von maximal zwölf Teilnehmern an. Das Juwel der Natur befindet sich 50 Meter tief unter der Erde in der Kupfermine „Mina Rica“ in Pilar de Jaravía in der Sierra del Aguilón.
Die Besucher bekommen die spektakulären, bis zu zwei Meter großen Kristalle aus der Nähe zu sehen, allerdings müssen sie einen Abstand bewahren, denn das Höhlenmineral ist hochempfindlich, zu viel Atemluft kann bereits Schäden anrichten. Anfassen ist deshalb strengstens verboten.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.