Stau an Luxusyachten

0
317
Nicht zu übersehen: Die mit 143 Metern längste und mit geschätzten 450 Millionen Euro teuerste Segelyacht der Welt, die „SY A“. Foto: Gerd Maiß

Cartagena – sg. Die Mitarbeiter der Staatswerft Navantia in Cartagena kommen mit der Arbeit nicht hinterher. Derzeit sind alle Anlegestellen in dem Hafen besetzt. Nicht mit herkömmlichen Schiffen, die repariert oder gewartet werden müssen, sondern mit den größten und teuersten Luxusyachten der Welt. Sieben Schiffe dieses Kalibers warten auf einen technischen Check. Hinzu kommen noch die Kriegsschiffe der spanischen Armada.
Der große Zulauf kommt nicht überraschend. Der Hafen von Cartagena ist einer der wenigen weltweit, in dem Yachten dieser Größe gewartet werden können. In diesem Jahr verzeichnete Navantia bereits 22 Prozent mehr Aufträge als im vergangenen Jahr. Die 40 Angestellten der Werft benötigten Verstärkung. Navantia heuerte 280 zusätzlich Kräfte von anderen Unternehmen an. Neugierige können vom Kai Muelle de Alfonso XII aus einen Blick auf die Megayachten werfen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.