Touristenboom in Águilas

0
797
Touristen auf Erkundungstour in Águilas. Foto: Rathaus

Águilas – sg. In Águilas boomt der Tourismus. In den ersten vier Monaten des Jahres hat das Tourismusbüro 34,4 Prozent mehr Besucher registriert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. In Zahlen ausgedrückt haben von Januar bis April im Jahr 2015 rund 6.900 Personen Águilas besucht, in diesem Jahr waren es bereits 9.300. Vor allem Urlauber aus dem Ausland scheinen sich für die Küstenstadt zu interessieren. Während im ersten Vierteljahr 2015 noch 2.261 gezählt wurden, stieg die Zahl in diesem Jahr schon auf 3.592 Gäste.
Die größte Gruppe machen die Briten aus mit 37,7 Prozent, gefolgt von Deutschland (11,5 Prozent) und Frankreich (7,4 Prozent). Die meisten spanischen Besucher kamen aus Barcelona (19,9 Prozent), Madrid (17,7 Prozent) und Granada (6,4 Prozent). Die beliebtesten Ausflugsziele waren das Interpretationszentrum Centro de Interpretación del Mar mit 9.449 Besuchern. Die Burg von Águilas besichtigten 7.775 Personen, und für den alten Verladetunnel in El Hornillo interessierten sich 3.848 Besucher.
Mehr Jobs
Der Touristenboom scheint dem Arbeitsmarkt Jobs zu bescheren. Im April wurden 235 weniger Arbeitslose registriert als im gleichen Monat des Vorjahres 2015, wie aus den Zahlen des Arbeitsamtes hervorgeht. Demnach wurden im April 2015 noch 1.852 Arbeitsverträge registriert. Im April 2016 stieg die Zahl auf 2.243. Bürgermeisterin María del Carmen Moreno (Sozialisten, PSOE) sprach von einer Verbesserung auf dem Arbeitsmarkt, wies jedoch gleichzeitig auf die noch immer hohe Arbeitslosigkeit hin.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.