Und Action! Filmdrehs in Andalusien

0
942
Auch die Wüste Tabernas in Almería hat oft als Kulisse für Westernfilme gedient. Foto: CSN-Archiv

Málaga – lk. Sequenzen des Films „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“, Szenen des Streifens „Lawrence von Arabien“ und diverse Werbespots – sie alle wurden an verschiedenen Ecken in Andalusien gedreht. Im laufenden Jahr will das andalusische Tourismusministerium zusammen mit der Andalucía Film Commission verstärkt Filmproduzenten in die Autonomieregion locken.
Dazu soll ein Werbevideo gedreht werden, bei dem 360 Grad-Aufnahmen die verschiedenen Winkel in Andalusien zeigen sollen, die sowohl für Touristen als auch für Filmemacher interessant sind. Andalusiens Delegierter für Tourismus und Sport, Javier Carnero (PSOE), hat das Abkommen am vergangenen Freitag in Málaga vorgestellt. An der Seite von Carlos Rosado, dem Präsidenten der Andalucía Film Commission, unterstrich er, dass die Film- und Tourismusbranche auf jeden Fall eng zusammenarbeiten solle, da die Touristen auf diese Weise Orte kennenlernen könnten, die bei renommierten Filmen als Kulissen gedient haben. Rosado wies darauf hin, dass Andalusien eine Schlüsselrolle in der Filmgeschichte einnehme und auch ein hohes Potenzial für aktuelle Filmproduktionen habe. Ein Beweis dafür seien nicht zuletzt die Tausenden von Drehs, für die Andalusien jedes Jahr als Kulisse dient. Die autonome Region sei ein Spitzenreiter, wenn es darum gehe, die Filmwirtschaft als Tourismusmagnet zu nutzen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.