Viele Kleine statt ein Großer

Erste durch öffentliche Versteigerung vergebene Photovoltaik-Anlage geht Ende April in Betrieb

0
170
Die Anlage in Yecla wird das Industriegebiet mit Strom speisen. Foto: Anpier

Yecla – at. Es ist ein Pionierprojekt, das Anfang dieses Jahres in Yecla fertiggestellt wurde und Ende April den Betrieb aufnehmen soll. Eine Photovoltaik-Anlage mit Kapazitäten für die Versorgung von rund 1.200 Haushalten, deren Energie dem nahegelegenen Industriegebiet La Herrada zugute kommen soll. Doch nicht das ist das Besondere der Anlage, sondern ihre Besitzer. Nicht etwa ein multinationales Energieunternehmen wird die Einrichtung betreiben, sondern 70 murcianische Familien, viele von ihnen aus Yecla, darunter auch das ein oder andere kleine Unternehmen.
Murcianische Investition
Die Solaranlage ist die erste in Spanien, die durch eine öffentliche Versteigerung an den Mann gebracht wurde. Eine Versteigerung, für die sich eben diese Familien präsentierten – mit Erfolg und mit einer Investition von insgesamt 100 Anteilen zu je 20.000 Euro. Noch vor zehn Jahren, so die Zeitung „La Opinión“, hätten sich diese Kosten auf 13 Millionen Euro belaufen, konnten aber durch die kontinuierlichen technischen Fortschritte reduziert werden.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.