Was vor den Wahlen los ist

0
18
Murcias PP-Landeschef Fernando López Miras beim Wahlkampf auf dem Markt. Foto: Archiv

Murcia – sg. Die Landtagswahl in der Region Murcia am Sonntag, 26. Mai, könnte spannend werden, aber auch nicht zu sehr. Der letzten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Cempo aus Murcia zufolge ist der Unterschied zwischen den beiden großen Parteien der konservativen und gefühlt ewig regierenden PP und den Sozialisten PSOE nur gering.
Die PP erhält demnach zwar die meisten Stimmen, aber nicht mehr Sitze als die PSOE im Landtag. Beide Gruppierungen wären auf die Unterstützung der liberalen Ciudadanos (C’s), linksgerichteten Podemos oder rechtsextremen Vox angewiesen. Der große Verlierer ist die PP, die laut Prognose acht Sitze einbüßen könnte. Auch Podemos verliert zwei Sitze, während PSOE weder gewinnt noch verliert. Sieger wären C’s, die zwei Sitze dazu bekommen, und Vox, die auf Anhieb mit sechs Sitzen in den Landtag einziehen würde.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.