Wegen Traurigkeit zum Arzt

0
47
Freiwillige, geschulte Helfer bei der Telefonseelsorge in Murcia. Foto: Carm

Murcia – sg. In mehr als 25 Prozent der Sprechstunden beim Hausarzt in der Region Murcia geht es um Depressionen und Ängste. Diese Zahl gab die Landesgesundheitsministerin Encarna Guillén (parteilos) anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April bekannt. Die Weltgesundheitsorganisation WHO erinnert mit diesem Tag an ihre Gründung im Jahr 1948. Jedes Jahr wird ein Thema festgelegt. 2017 ist der Tag den Depressionen gewidmet.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT