Weniger Autos, mehr Frösche

0
653
Nicht ganz einfach zu erkennen: Zwei Kreuzkröten. Foto: Carm

Murcia – sg. In den Salinen del Rasall in dem Naturpark Calblanque am Mar Menor hat sich der Bestand der Kreuzkröten erholt. Das teilte das Landwirtschaftsministerium von Murcia mit. Die Erholung der Kröten ist einem zeitweisem Fahrverbot in dem Gebiet der Salinen zu verdanken. Die Behörde untersagte den Verkehr im vergangenen Jahres, so dass sich nach den Regenfällen im Herbst natürliche Wassertümpel in den Dünen des Parks bilden konnten, die den Kreuzkröten als Nahrungsquelle und Laichplatz dienen.

Nachts ernähren sich die Kröten von Larven, Käfern, Spinnen und anderen Insekten an den Teichen. Die Kreuzkröte sei zwar nicht vom Aussterben bedroht, hieß es. Doch ihr Lebensraum werde durch die Trockenheit bedroht und die Amphiebien durch den Autoverkehr.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.