Foto: Ángel garcía

30.000 in Quarantäne

Murcia – sg. In der Region Murcia sind bis heute, 1. April, 37 Menschen an Covid-19 gestorben. Insge...

Murcia – sg. In der Region Murcia sind bis heute, 1. April, 37 Menschen an Covid-19 gestorben. Insgesamt sind bisher 1.000 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Landesgesundheitsministerium von Murcia schätzt die Zahl der Infizierten, die nicht getestet wurden, auf 12.000. Die gute Nachricht: 43 Patienten wurden wieder gesund geschrieben. Auch der befürchtete Kollaps der Intensivstationen ist ausgeblieben. Landesgesundheitsminister Manuel Villegas (PP) erwartet den Höhepunkt der Coronavirus-Krise nächste Woche. Er betonte, wie wichtig es sei, dass Patienten, die Symptome zeigten, die häusliche Quarantäne strikt einhielten. Das Landesgesundheitsamt hat bisher 17 Personen bei der Polizei angezeigt, die gegen die Quarantäne verstoßen haben. Villegas zufolge befinden sich derzeit 30.000 Menschen in der Region in häuslicher Quarantäne. 13.854 zeigen Sypmtome und werden täglich telefonisch von ihren Ärzten und Pflegern angerufen. Der Rest ist während der Inkubationszeit isoliert, weil er in direktem Kontakt zu den Betroffenen steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare