Vertreter der Landesregierung von Murcia stehen hinter einer Reihe von Aloe-Vera-Pflanzen.
+
Aloe-Vera-Boom in Murcia: Die Produktion hat um 200 Prozent zugenommen.

Aloe Vera an Costa Cálida

Aloe-Vera-Boom in Murcia: Anbau um 200 Prozent gestiegen

  • Sandra Gyurasits
    VonSandra Gyurasits
    schließen

Aloe Vera ist in Murcia groß in Mode. Der Anbau ist in drei Jahren um 200 Prozent gestiegen. Das hat auch mit dem Wohlbefinden der beliebten Pflanze zu tun.

Alhama de Murcia – Aloe Vera scheint groß im Kommen zu sein. Der Anbau der Pflanze hat in der Region Murcia seit dem Jahr 2018 um 200 Prozent zugenommen. Derzeit wird das Gewächs auf einer insgesamt 50 Hektar großen Fläche angebaut. Das gab der Landesminister für Landwirtschaft in Murcia, Antonio Luengo (PP), bei einem Besuch auf der Aloe-Vera-Finca des Unternehmens Lexporta Bio in Alhama de Murcia bekannt.

Aloe Vera
Wissenschaftlicher NameAloe Vera
ArtEchte Aloe
FamilieGrasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae)
OrdnungSpargelartige (Asparagales)

Der Aloe-Vera-Anbau sei sehr rentabel und eine gute Alternative zu dem herkömmlichen Obst und Gemüse, sagte Luengo. Während der letzten Ernte seien 1.600 Tonnen zusammengekommen. 90 Prozent davon sind für den Export nach Deutschland, Frankreich, Belgien und Holland bestimmt. Besonders gut gedeiht die Pflanze in Lorca und Mazarrón sowie in Águilas, Fuente Álamo oder Torre Pacheco.

Aloe-Vera-Boom in Murcia: Optimale Bedingungen in der trockenen und sonnigen Region

Die Region Murcia bietet der Aloe Vera offenbar optimale Voraussetzungen. Sie mag besonders gerne Sonne, einen Boden, der reich an organischer Materie und gut durchlüftet ist und sie ist mit wenig Wasser zufrieden. 90 Prozent des Anbaus seien ökologisch, so Luengo. Was die Aloe Vera noch ausmacht, ist ihre Vielseitigkeit. Sie ist reich an Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren. Mit über 250 Inhaltsstoffen kann sie in der Industrie, der Medizin und in der Kosmetik eingesetzt werden.

Die ersten Experimente mit Aloe Vera wurden bereits im April 2015 gestartet. In Campo de Cartagena wurden Anbautechniken und Vermarktungsstrategien entwickelt. Die Versuche wurden auf einer 1.000 Quadratmeter großen Finca in Torre Pacheco durchgeführt mit 500 Pflanzen, deren Blätter eine Höhe von bis zu einem Meter erreichen.

Aloe-Vera-Boom in Murcia: Vermarktet als Saft, Joghurt oder Creme

Derzeit werden eine Reihe von Aloe-Vera-Produkten vermarktet, wie Säfte, Joghurt und das „Aloe-vera-Gel“, das aus dem Wasserspeichergewebe der Blätter gewonnen wird. Dem Gel werden entzündungshemmende, wundheilende und immunstimulierende Eigenschaften zugeschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare