Douglas Santos, K. Rose, D. Coeckelberghs, K. Reisige, R. Rose, W. Mensen und HSV Fan-Betreuer Andreas Witt (v.r.). Foto: HSV

Blau-weiß-schwarzer Gruß

Sandra Gyurasits - San Juan de los Terreros. Die Gelegenheit hat sich Klaus-Dieter Rose nicht entgeh...

Sandra Gyurasits - San Juan de los Terreros. Die Gelegenheit hat sich Klaus-Dieter Rose nicht entgehen lassen. Nur 115 Kilometer trennten ihn von seiner großen Leidenschaft, dem Hamburger Sportverein, der im Januar sein Wintertrainingslager in La Manga aufgeschlagen hat. Klaus-Dieter Rose, der mit Ehefrau Rosi seit 2012 in San Juan de los Terreros lebt und Gründer des offiziellen HSV-Fanclubs „Amigos España“ ist, stattete seiner Lieblingsmannschaft gemeinsam mit Gleichgesinnten einen Besuch ab. So erlebten Klaus-Dieter und Rosi Rose, Karl-Heinz Reisige, Wilma Mensen und Danni Coeckelberghs die Profis hautnah. Klaus-Dieter Rose beobachtete die Spieler beim Training, plauschte mit Coach Hannes Wolf und traf seinen Lieblingsspieler Douglas Santos. Er war dem Brasilianer bereits 2017 im Trainingslager in Jerez de la Frontera begegnet. Damals bat er Santos um ein Selfie, das nach einigen Schwierigkeiten und Scherzen schließlich der Brasilianer schoss. „Er konnte sich offenbar noch daran erinnern“, erzählt Klaus-Dieter Rose.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare