84 Cent pro Passagier

Murcia – sg. Am 15. Januar hat Murcias internationaler Flughafen in Corvera einjähriges Bestehen gef...

Murcia – sg. Am 15. Januar hat Murcias internationaler Flughafen in Corvera einjähriges Bestehen gefeiert. Eines der Ziele ist in dem ersten Betriebsjahr erreicht worden: Im November wurden erstmals insgesamt über eine Million Passagiere registriert. Ein Knackpunkt, denn ab dieser Summe rentiert sich die über 200 Millionen Euro teure Infrastruktur für die Landesregierung von Murcia, die Besitzerin des Flughafens ist. Der Vertrag mit dem Flughafenbetreiber Aena schreibt die Abgabe von 84 Cent pro Fluggast vor. Einem Bericht der Zeitung „La Opinión“ zufolge könnte die Landesregierung in den letzten Monaten des Jahres 2019 rund 850.000 Euro eingenommen haben. Weniger Passagiere als 2018 Zur Erinnerung: Die Landesregierung hatte mit Steuergeldern in Höhe von 182 Millionen Euro für das Unternehmen Aeromur gebürgt, das den Flughafen bauen und betreiben sollte, jedoch pleite ging. Die Bürgschaft wurde fällig, die Zinsen betragen 22.000 Euro pro Tag. Der Flughafen wurde zwar bereits 2013 fertiggestellt, dennoch dauerte es noch sechs Jahre, bis der Flughafen in San Javier zugunsten Corveras geschlossen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare