Sanitäter entnehmen Abstriche im Auto. Foto: Ángel García

Erste Schnelltests in Murcia

Murcia – sg. Die Landesregierung von Murcia hat an mehreren Stellen in der Region Stationen aufgebau...

Murcia – sg. Die Landesregierung von Murcia hat an mehreren Stellen in der Region Stationen aufgebaut, an denen Coronavirus-Schnelltests durchgeführt werden. Test-Kandidaten fahren im Auto vor und Sanitäter in Schutzanzügen entnehmen Abstriche. Insgesamt verfügt das Gesundheitsamt über 6.000 dieser Tests. Die Lieferung kam am 1. April an und ist die erste Ladung von insgesamt 20000 bestellter Proben. In Murcia wurden zwei Teststationen eingerichtet und jeweils eine in Cartagena, Lorca und Yecla. Beim Stand von Donnerstag, 2. April, sind in der Region 42 Menschen an Covid-19 gestorben, 45 als gesund entlassen und insgesamt 1.084 positiv auf das Coronavirus getestet worden. Landesgesundheitsminister Manuel Villegas (PP) gab weiterhin bekannt, dass die Region Murcia zehn Betten auf Intenivstationen in den Krankenhäusern für Patienten aus anderen autonomen Regionen zur Verfügung stellt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare