Die Langstreckenschwimmerinnen legen eine Strecke von 25 Kilometern zurück und werden in Águilas empfangen. Foto: Ambiente Europeo

Zug um Zug gegen den Müll

Águilas/Mazarrón – sg. Der Samstag, 28. September, steht ganz im Zeichen des Umweltschutzes und des ...

Águilas/Mazarrón – sg. Der Samstag, 28. September, steht ganz im Zeichen des Umweltschutzes und des Sports. Die Organisation Ambiente Europeo veranstaltet eine Reihe von Aktivitäten an der Küste von Mazarrón und Águilas. Höhepunkt sind vier Langstreckenschwimmerinnen, die bei Tagesanbruch in Puerto de Mazarrón ins Wasser steigen und bis nach Águilas schwimmen werden. Die Sportlerinnen legen eine 25 Kilometer lange Strecke zurück und werden rund acht Stunden unterwegs sein. Dabei werden sie von ihrem Trainer im Kayak und einem Boot, das sie mit Lebensmitteln versorgt, begleitet. Schwimmende Unterstützung Die vier Frauen im Alter von 33 bis 38 Jahren sind Mitglieder eines Schwimmclubs in Madrid und haben das soziale Projekt „Brazadas de Vida“ (Schwimmzüge für das Leben) gegründet, um Aufmerksamkeit für den guten Zweck zu erregen. 2017 schwammen sie von der Insel Formentera nach Ibiza, um die Flüchtlingshelfer der Organisation Open Arms zu unterstützen. Am 28. September gehen sie für nachhaltige Meere ins Wasser. Die Athletinnen werden gegen 16 Uhr an der Playa del Sombreico in Águilas erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare