Ausstieg aus Lockdown

Murcia erüllt Kriterien für mögliche Lockerung

+
Die strikte Ausgangssperre könnte in Murcia gelockert werden.
  • schließen

50 Prozent der Betten auf den Intensivstationen sind frei. Die Ansteckungsrate liegt bei 0,6 und täglich werden weniger Neuinfektionen gemessen. Die Region Murcia empfiehlt sich für einen Ausstieg aus dem Lockdown.

  • Murcia erfüllt wichtige Kriterien für eine schrittweise Entspannung.
  • Ein Datum für eine Lockerung ist aber noch nicht in Sicht.
  • Eine Studie sagt eine Stabilisierung der Pandemie für Mitte Mai voraus.

Murcia - Die Region Murcia erfüllt die wichtigsten Voraussetzungen für eine Lockerung der Ausgangssperre. So sind von den insgesamt 123 Betten auf den Intensivstationen der Krankenhäuser nur 22 mit Covid-19-Patienten belegt. Das sind deutlich weniger als 50 Prozent, eine der Bedingungen, die von dem Ministerium für Gesundheit in Madrid für einen möglichen schrittweisen Ausstieg aus dem Lockdown in Betracht gezogen werden.

Darüber hinaus erfüllt die Region zwei weitere wichtige Kriterien. Die sogenannte Ansteckungsrate betrug am 24. April 0,6. Das bedeutet, dass ein mit dem Coronavirus Infizierter weniger als eine weitere Person ansteckt. Auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen von Covid-19-Patienten lag unter 30 Prozent.

Nach jeder Lockerung die Auswirkungen prüfen

Dennoch bremste der Landesgesundheitsminister von Murcia Manuel Villegas (PP) allzuviel Optimismus. Die Aufhebung der Ausgangssperre werde in Spanien langsam und unterschiedlich verlaufen, auch in den autonomen Region selbst, sagte Villegas, wann und wo bestimme die Zentralregierung. Nach jeder Lockerung, wie zum Beispiel die teilweise Rückkehr zur Arbeit oder dass Kinder für kurze Zeit wieder nach draußen düfrten, müssten erst die Auswirkungen geprüft werden.

Laut einer Studie der Universität von Murcia unter der Leitung des Professors für Physik Antonio Guirao könnte sich die Pandemie in der Region bis zum 10. Mai stabilisert haben, vorausgesetzt der Trend mit rückgängigen Neuinfektionen pro Tag setzt sich fort. Für ganz Spanien rechnet Guirao am 10. Mai noch mit 50.000 Covid-19-Patienten und rund 100 Todesfällen pro Tag. Eine Stabiliserung für das ganze Land sei erst Ende Juni zu erwarten. Zu diesem Zeitpunktsollen in Murcia bereits alle Covid-19-Patienten wieder genesen sein.

Den Rechenmodellen der Studie zufolge könnte der Coronavirus in der Region Murcia insgesamt 150 bis 170 Menschen töten. Spanienweit könnte die Zahl auf 30.000 Todesopfer steigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare