Eine Reinigungstruppe harkt Berge von abgestorbenen Pflanzen am Ufer des Mar Menor zusammen.
+
Verschlammte Strände am südlichen Mar Menor laden nicht gerade zum Baden ein. Der Tourismus leidet.

Tourismus am Mar Menor

Wie das verschmutzte Mar Menor dem Tourismus die Preise verdirbt

  • Sandra Gyurasits
    VonSandra Gyurasits
    schließen

Die Verschmutzung des Mar Menor hat wirtschaftliche Folgen. Verschlammte Strände kosten die Hotelbetreiber wenigstens 95 Cent pro Übernachtung. Zu diesem Schluss kommt ein Doktorrand aus Cartagena.

Cartagena – Jedes Milligramm Chlorophyll, das das Mar Menor im Südosten von Spanien trübt, kostet die Hotels in den Gemeinden am Binnenmeer 95 Cent pro Nacht. Zu diesem Schluss kommt der Wissenschaftler Ricardo Teruel in seiner Doktorarbeit an der Polytechnischen Universität von Cartagena in der Region Murcia. Er hat die direkten Auswirkungen der Verschlechterung der Umweltbedingungen in der Lagune auf die Rentabilität von Tourismusbetrieben untersucht. Nicht nur der Tourismus ist von den Folgen der Verschmutzung des Mar Menor betroffen.

Mar Menor
Fläche170 km²
Mittlere Tiefe4 m
Als Welterbestätte ernannt4. Oktober 1994
InselnIsla Mayor, Isla Perdiguera, Isla del Ciervo, Isla del Sujeto, Isla Rondella

Der Preisverfall sei noch stärker ausgeprägt in Unterkünften, die nicht auf der Landzunge La Manga liegen würden, erklärte Teruel gegenüber der Zeitung „La Verdad“. Auf La Manga gebe es die Möglichkeit, sowohl im Mar Menor als auch im Mittelmeer zu baden.

Wie das Mar Menor die Preise verdirbt:  Miese Twitter-Kommentare über den Zustand der Lagune sind teuer

Der Doktorrand nutzte die Bilder des Erdbeobachtungssatelliten Senitel 3 der Europäischen Union von der räumlichen und geografischen Entwicklung der Verschmutzung und verglich sie mit den Preisen der Unterkünfte der Plattform Airbnb. Das Ergebnis: Die Ferienangebote in der Nähe der stark verschmutzten Stellen, wie Los Urrutias und Los Nietos in Cartagena, Los Narejos in Los Alcázares und San Pedro del Pinantar büßen am meisten Einnahmen ein.

Teruel hat in seiner Arbeit auch gemessen, wie Twitter-Kommentare über die Situation des Mar Menor die Preise beeinflussen. Negative Beiträge haben in den Jahren 2017, 2018 und 2019 zu einem Preisrückgang zwischen 1,72 Euro und 1,84 Euro pro Übernachtung geführt.

Wie das Mar Menor die Preise verdirbt: Mit nachhaltigen Strategien den Wettbewerbsvorteil sichern

Teruel nahm ebenfalls die Strategie von Öko-Hotels in Barcelona unter die Lupe und kam zu dem Schluss, dass Nachhaltigkeitsinitiativen funktionieren und sich die grünen Hotels von der Konkurrenz abheben können. Der Forscher empfahl der Region Murcia dringend, ebenfalls nachhaltige Strategien zu entwickeln, um nicht den Wettbewerbsvorteil Sonne, Strand und Meer zu verspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare