In Murcia starben zwei Mediziner an Covid-19. Foto: Ángel García

Neun Tote an einem Tag

Murcia - sg. In der Region Murcia sind innerhalb der letzten 24 Stunden neun Menschen an Covid-19 ge...

Murcia - sg. In der Region Murcia sind innerhalb der letzten 24 Stunden neun Menschen an Covid-19 gestorben. Am Tag zuvor, am Samstag, 4. April, waren es acht . Damit ist die Zahl der Coronavirus-Toten beim Stand von heute, 6. April, auf 68 gestiegen. Unter den Opfern befindet sich auch ein Mediziner. Der 72-jährige pensionierte Militärarzt aus Cartagena arbeitete zuletzt in einer Privatklinik. Am 22. März wurde er mit Symptomen in das Krankenhaus Santa Lucía in Cartagena gebracht. Seit dem 27. März wurde er auf der Intensivstation behandelt, wo er am 5. April starb. Er ist der zweite Mediziner in der Region Murcia, der dem Coronavirus zum Opfer fiel. Nach Angaben der Landesgesundheitsministers von Murcia, Manuel Villegas (PP) wurden bisher 154 Patienten gesund geschrieben. 737 Infizierte befinden sich in häuslicher Quarantäne, 298 werden in Krankenhäusern behandelt und 53 auf Intensivstationen. Es fehle dem Krankenhaus an Schutzmaterial, besonders Atemmasken, sagte Villegas. An Betten und Beamtmungsgeräten mangele es dagegen nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare