14 Straßen mussten gesperrt werden. Foto: Carm

Regen überschwemmt Murcia

Murcia – sg. Heftige Regenfälle am Karfreitag, 19. April, haben in der Region Murcia zahlreiche Stra...

Murcia – sg. Heftige Regenfälle am Karfreitag, 19. April, haben in der Region Murcia zahlreiche Straßen überschwemmt und blockiert, Erdgeschosse unter Wasser gesetzt und Menschen in brenzlige Situationen gebracht. Nach Angaben der Notrufzentrale 112 der Region Murcia gingen in Cartagena 121 Liter pro Quadratmeter innerhlab von 24 Stunden nieder. In zwölf Fällen mussten Feuerwehr und Zivilschutz Personen aus ihren Fahrzeugen helfen, die von den Wassermassen überrascht worden waren. In La Azohía hatte ein deutsches Wohnmobil verbotenerweise in einem Trockenfluss geparkt und war vom Wasser angehoben worden. Polizei und Zivilschutz rettete das Paar, das sich in dem Caravan befand. Neben Cartagena waren Murcia und Mazarrón am heftigsten betroffen. 14 Straßen mussten gesperrt werden, darunter Fahrbahnen in Los Alcázares, San Pedro del Pinatar und San Javier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare